Weiter geht es auf Facebook

Die Grafenpost macht Pause. Die Berichterstattung zur Kommunalwahl ist beendet. Die Arbeit getan. Die Redaktion der Grafenpost bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das rege Interesse und die überwiegend freundlichen Reaktionen. Zukünftig wird die Redaktion ihre Arbeit auf der Facebook-Seite fortsetzen. Diese Beiträge können auch ohne eigenen Facebook-Zugang betrachtet werden. Kommentare, Likes und das …Mehr

Grafenpost-Leserservice: Kommunalwahl Live

Die Redaktion der Grafenpost wird am Wahlabend des 25. Mai einen besonderen Leserservice anbieten. Wir berichten live von der Auszählung und präsentieren anschließend das vorläufige Endergebnis. Aktuelle Zwischenstände werden auf der Grafenpost-Facebookseite gepostet und per Twitter verbreitet. Damit ersparen wir unseren Lesern den lästigen Weg zur Wahlergebnispräsentation im Großen Sitzungssaal des Rathauses. Für diejenigen, die am Wahlabend den Verlauf …Mehr

Europawahl: Plakate raten

Wie gut kennst du die Plakate zur Europawahl 2014? Nach dem Erfolg des Wahlplakat-o-Mat zur Bundestagswahl 2013, gibt es auch zur EU-Wahl 2014 wieder die Möglichkeit, Sprüche von Wahlplakaten den entsprechenden Parteien zuzuordnen. Der Wahlplakat-o-mat ist ein Projekt von Caspar Clemens Mierau (Konzept, Technik) und Andreas Bauer (Entwicklung). Der gebürtige Berliner Mierau rief dafür zur …Mehr

Internetzensur: Ampel-Koalition sperrte Twitter

Die Moerser Ampel-Koalition hat übers Wochenende den Zugang zu Twitter gesperrt. Begründet wurde dies mit der Weigerung des Unternehmens, von Moerser Politikern beanstandete Beiträge zu löschen. Hintergrund sind anhaltende Berichte unter anderem der Grafenpost über die Wahlkampfversuche der Moerser Politiker. Nach der Sperrung hat die Ampel-Koalition schwere Vorwürfe gegen den Kurznachrichtendienst erhoben. Twitter werde systematisch zum …Mehr

Moers im Spiegel der Presse

Die Geschehnisse um die Grünen in Moers, ihre geschickte Kampagnen-Planung und deren Folgen haben nun auch die Weltpresse erreicht. Die Sonntagszeitung der FAZ berichtet auf Seite 6 der aktuellen Ausgabe. Mit einer verkauften Auflage von 350.740 Exemplaren (laut IVW, 4. Quartal 2013) erreicht die F.A.S. jedes Wochenende über eine Million Leser und der Moerser Ortsverband von …Mehr

Premiere: SPD-Fraktion klärt auf

Die Moerser SPD-Fraktion ist besorgt um die politische Hygiene in der Grafenstadt. Um sich und anderen Parteien deutlich zu machen, welche Formen der Wahlkampffinanzierung illegal oder rechtlich bedenklich sind, hat sie nun Aufklärungsfilme in Auftrag gegeben und veröffentlicht diese in den nächsten Tagen. Eine exklusive Vorschau erfolgte bereits vor handverlesenem Publikum. Die Filme sollen ab dem …Mehr

Grüne narren Moerser Zeitung

Die NRZ Moers berichtet heute exklusiv über eine vermeintliche Satire-Aktion der Moerser Grünen. Der Clou: Die ganze Story ist ein ausgeklügelter Fake, auf den die Moerser Lokalausgabe hereinfiel. Zum Hintergrund: In einem Artikel über die satirischen Bemühungen der Grafenpost behaupten die Grünen, eine eigene Satire-Seite unter der Adresse www.moers-klxm.de ins Leben zu rufen. Darin soll …Mehr

Grafenpost startet

Ab sofort finden Sie unabhängige, überparteiische und unkonventionelle Nachrichten auf www.grafenpost.de. Dort sind alle Beiträge zur alternativen Wahlwerbung, der Mörs-Krimi und weitere Mitteilungen über die aktuellen Ereignisse in der Grafschaft zu finden.

Die Spur der Spenden

Mein Name ist Schacht, Henriette Schacht. Information ist mein Geschäft, ihre Beschaffung mein Beruf. Meist werde ich erst dann eingeschaltet, wenn Polizei und Staatsanwaltschaft nicht mehr weiter wissen. In der Branche heißt es, ich sei die härteste Detektivin, die man in dieser Stadt auftreiben kann. Ich weiß nicht, ob das stimmt. Nach all den Jahren …Mehr